Wissens- und Technologietransfer

Wissenschaft zum Wohle und Nutzen der Gesellschaft: Diesem Ziel folgt das Leibniz-IPHT im Sinne des von Gottfried Wilhelm Leibniz formulierten Wissenschaftsideals theoria cum praxi. Forscherinnen und Forscher des Instituts reagieren auf aktuelle Fragestellungen und Erfordernisse in den Bereichen Gesundheit, Medizin, Umwelt und Sicherheit. Sie erforschen Lösungen für drängende Herausforderungen unserer Zeit.

Das Leibniz-IPHT setzt sich dafür ein, dass diese Forschungsergebnisse für die Gesellschaft wirksam werden; beispielsweise als Grundlage für politische Entscheidungsprozesse und technologische Innovationen. So befördert beispielsweise die enge Einbindung künftiger Nutzer*innen in den Forschungsprozess den effektiven Transfer von Technologien, etwa für die Medizin. Forschende am Leibniz-IPHT betreiben Wissenschaft von der Grundlagenforschung bis zur Entwicklung eines Prototyps — from Ideas to Instruments.

Den Wissenstransfer befördert das Leibniz-IPHT auf mehreren Ebenen: im internationalen wissenschaftlichen Austausch, in der Ausbildung und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses sowie im Dialog mit der Gesellschaft.

Kontakt

Dr. Ivonne Bieber

Leiterin Wissenschaftliche Koordination / Patentbeauftragte
+49 (0) 3641 · 206-508
ivonne.bieber@leibniz-ipht.de

Cookies & Skripte von Drittanbietern

Diese Website verwendet Cookies. Für eine optimale Performance, eine reibungslose Verwendung sozialer Medien und aus Werbezwecken empfiehlt es sich, der Verwendung von Cookies & Skripten durch Drittanbieter zuzustimmen. Dafür werden möglicherweise Informationen zu Ihrer Verwendung der Website von Drittanbietern für soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben.
Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz und im Impressum.
Welchen Cookies & Skripten und der damit verbundenen Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten stimmen Sie zu?

Sie können Ihre Einstellungen jederzeit unter Datenschutz ändern.