EN
Logo Leibniz IPHT
EN
Logo Leibniz IPHT

Jürgen Popp erneut in InfectoGnostics-Vorstand berufen

Schneller von Forschungsergebnissen zu anwendungsfähigen Lösungen kommen: Der Jenaer Forschungscampus InfectoGnostics hat Jürgen Popp, den wissenschaftlichen Direktor des Leibniz-IPHT, erneut in den Vorstand berufen. Auf Ralf Ehricht, der im Dezember von Alere Technologies (jetzt Abbott ) zum Leiter der Forschungsabteilung "Optisch-molekulare Diagnostik und Systemtechnologie" ans Leibniz-IPHT wechselte, folgt ein neues Gesicht: Oliver Lemuth vom Campuspartner BLINK vertritt künftig die Wirtschaftsunternehmen.

Oliver Lemuth (Blink AG) ist neues Vorstandsmitglied im InfectoGnostics Forschungscampus Jena. Foto: InfectoGnostics

Mit Kuratoriumsbeschluss vom 11. Januar 2019 wurden Prof. Dr. Jürgen Popp vom Leibniz-Institut für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT) und Prof. Dr. Michael Bauer vom Universitätsklinikum Jena (UKJ) erneut in den Vorstand des InfectoGnostics Forschungscampus berufen. Als Vertreter der Wirtschaftsunternehmen und dritter Vorstand wird künftig Oliver Lemuth von der BLINK AG das Gremium komplettieren. Mit über 15 Jahren Erfahrung bei den Jenaer Diagnostik-Unternehmen Clondiag, Alere Technologies (jetzt Abbott ) und BLINK wird Oliver Lemuth Kompetenzen aus den Bereichen Qualitätsmanagement, Produktzulassung sowie Forschung und Entwicklung im InfectoGnostics-Vorstand einbringen.

Der studierte Wirtschaftsingenieur möchte insbesondere die beschleunigte Translation von neuen Forschungsergebnissen und Technologien in marktreife Produkte am Campus vorantreiben: „Wir werden am Forschungscampus in den kommenden Jahren verstärkt auf offene Entwicklungs- und Diagnostikplattformen setzen, welche InfectoGnostics-Forschern und insbesondere den Startups im Campus ermöglichen, neue Tests schneller und erfolgreicher in marktfähige Produkte zu überführen.“

Im Vorstand folgt Oliver Lemuth auf Prof. Dr. Ralf Ehricht, welcher Ende 2018 gemeinsam von der Friedrich-Schiller-Universität Jena und dem Leibniz-IPHT zum Professor für optisch-molekulare Diagnostik und Systemtechnologie berufen wurde und die Leitung einer gleichnamigen Abteilung am Leibniz-IPHT übernimmt. Den Forschungscampus wird Ralf Ehricht weiterhin aktiv als Berater für Assayentwicklung und Translation unterstützen. Damit zählt er gemeinsam mit den medizinischen Beratern Prof. Dr. Mathias Pletz und Prof. Dr. Bettina Löffler (beide UKJ) zum erweiterten InfectoGnostics-Vorstand.

Logo Leibniz-Gemeinschaft

Follow us ...