EN
Logo Leibniz IPHT
EN

Forschungsschwerpunkt Photonische Detektion

Der Forschungsschwerpunkt Photonische Detektion befasst sich mit der Erforschung und Realisierung von Systemen zur effizienten zeit-, orts- und spektralaufgelösten Detektion elektromagnetischer Stahlung. Die Arbeitsfelder umfassen

  • die Detektorforschung für die Spektroskopie sowie hyperspektrale Bildgebung in einem weiten Frequenzbereich von der Röntgenstrahlung über sichtbares Licht bis hin ins ferne Infrarot,
  • die hochortsaufgelöste Fernfeld- und Nahfeld-Mikroskopie,
  • innovative Sensor-, Lichtsammel- und Lichtquellenkonzepte, basierend auf nano- und mikrostrukturierten Metall- und Halbleiterstrukturen.

Aufbauend auf gezielter Grundlagenforschung ist das Ziel die Entwicklung von Instrumenten mit maximaler Empfindlichkeit und Auflösung sowie die Erforschung neuartiger Sensorklassen für biophotonische Anwendungsfelder.

Um diese Mission erfolgreich umsetzen zu können, sind der Ausbau und die Pflege einer breiten Palette ineinandergreifender, komplementärer Technologien erforderlich, welche z.B.  die technische Realisierung von quantenbasierten Sensorkonzepten bis zu deren systemtechnischer Integration in höchstempfindliche Messsysteme ermöglicht. Das IPHT trägt mit der Erforschung neuer Mess- und Sensorprinzipien für die Medizin und die Lebens- und Umweltwissenschaften  nachhaltig zur Entwicklung  dieser Vorsorgebereiche bei.

Logo Leibniz-Gemeinschaft