EN
Logo Leibniz IPHT
EN

Arbeitsgruppe Passive Fasermodule

Wissenschaftliches Profil

Passive faseroptische Module auf der Basis von Spezial-Lichtleitfasern verschiedenster Glas- und Kristall-Materialien und Geometrien sind die Schlüsselkomponente zahlreicher photonischer Systeme. Zur Funktionalisierung und Untersuchung der faseroptischen Komponenten solcher Module stehen uns hochauflösende optische Strukturierungsmethoden (insb. Laserbelichtungen), speziell adaptierte Aufbau- und Verbindungstechniken sowie zahlreiche Charakterisierungsverfahren zur Verfügung. Schwerpunkte der Forschungsarbeiten sind die Entwicklung und Untersuchung von faseroptischen Modulen für die Lebenswissenschaften sowie die Weiterentwicklung von Faser-Bragg-Gittern (FBG) für die Sensorik. Darüber hinaus werden Komponenten aus FBGs  und FBG-Arrays für durchstimmbare Faserlaser erarbeitet und in enger Zusammenarbeit mit anderen Gruppen entwickelt. Ebenso werden faseroptische Module für extreme Anwendungsbedingungen (z. B. Temperaturen >1000°C) und in der Formsensorik sowie neue Strukturkonzepte und Auswerteeinheiten für miniaturisierte Faser-Sensor-Komponenten erforscht. 

Forschungsthemen

  • Design und Realisierung faseroptischer Module in optischen Spezialfasern 
  • Umfassende Charakterisierung von faseroptischen Modulen (spektrales, thermisches, mechanisches und Langzeitverhalten)
  • Grundlagenuntersuchungen zur Langzeitstabilität und zur Temperaturstabilität von faseroptischen Modulen wie Faser-Bragg-Gitter-Sensoren
  • Simulation von innovativen Effekten in passiven faseroptischen Modulen
  • Methodenentwicklung zur Herstellung und Charakterisierung von faseroptischen Modulen und Faserkomponenten 

Anwendungsbereiche

  • Lebenswissenschaften insb. Medizintechnik
  • Sensorik /Biophotonik
  • Lasertechnik/Faseroptische Lichtquellen
  • Informationstechnik/Telekommunikation

Das Anwendungspotential passiver Fasermodule reicht vom Druckkatheter in der Medizintechnik, zur Positionsbestimmung der Katheter, Filter zur Rauschunterdrückung in der Raman Sensorik, Überwachung von Bahnoberleitungen, der Realisierung von Resonatoren in Faserlasern bis zur Hochtemperaturdiagnostik.

Logo Leibniz-Gemeinschaft