EN
Logo Leibniz IPHT
EN

Arbeitsgruppe Optische Fasertechnologien

Die Arbeitsgruppe Optische Fasertechnologie umfasst Forschungsaktivitäten auf den Gebieten der kompletten Technologiekette zur Herstellung optischer Spezialfasern auf der Basis von Quarzglas sowie oxidischer Softgläser. Die Forschungsarbeiten betreffen dabei sowohl Materialaspekte für erweiterte Anwendungen als optische Fasern als auch Technologieaspekte zur Sicherstellung von spezifischen Struktur- und Dotierungseigenschaften. Auf dem Gebiet der aktiven Spezialfasern für Laser- und Verstärkeranwendungen steht neben den fasertechnologischen Forschungsarbeiten zur optischen Leistungssteigerung Yb-dotierter Laserfasern mit Arbeitsbereich um 1 µm Wellenlänge die Entwicklung von Laserfasern für den augensicheren Wellenlängenbereich um 2 µm mit Thuliumdotierung im Mittelpunkt.

Hierfür werden unterschiedliche Verfahren zur Preformpräparation genutzt und weiterentwickelt:

  • Preform-Gasphasenprozesse (MCVD + Lösungsdotierung, Seltenerd-Gasphasendotierung)
  • Pulver-Sinter-Verfahren (REPUSIL)
  • Schmelzglastechnologie

Neben Materialaspekten wie Dotandeneinbau und Dotandenwechselwirkung in Gläsern steht die Erforschung der Faserziehtechnologie für mikrostrukturierte Fasern und nanoskalierte Hohlmantelstrukturen mittels Cane-Ziehteilschritten an sowie die Erforschung multipler, neuartiger Faserbeschichtungsverfahren (wie Freeze-Coating) mit leistungsstabilen und speziell optisch funktionalisierten Materialien im Vordergrund.

Weitere wichtige Schwerpunkte bilden die Erforschung und technologische Umsetzung mikrostrukturierter Sonderfasern für biophotonische und umweltanalytische Anwendungen.

Logo Leibniz-Gemeinschaft
Faserziehtechnologie am IPHT – ein Überblick