DE
Logo Leibniz IPHT
DE

Benjamin Dietzek ist neuer Herausgeber der Fachzeitschrift Chemical Physics Letters

Prof. Benjamin Dietzek vom Leibniz-Institut für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT) ist seit dem 1. April 2018 Mitherausgeber der internationalen Fachzeitschrift „Chemical Physics Letters“, die zweiwöchentlich im Elsevier Verlag erscheint. Der Jenaer Wissenschaftler tritt damit in die Fußstapfen Prof. Villy Sundströms von der Universität Lund in Schweden, der das Amt zuvor mehr als ein Jahrzehnt begleitete.

 

Prof. Benjamin Dietzek. Foto: Leibniz-IPHT

In der angesehenen Funktion als Editor des Journals „Chemical Physics Letters“ steuert Dietzek den Begutachtungsprozess wissenschaftlicher Veröffentlichungen im Peer-Review Verfahren. Die Fachzeitschrift veröffentlicht Arbeiten über die Physikochemie von Grenzflächen, Nanomaterialien und -strukturen, Polymeren sowie von Molekülen und Festkörpern zur Energieumwandlung und -speicherung. Hierbei gilt Dietzeks Interesse insbesondere lichtgetriebenen Systemen. Das zentrale Anliegen seiner Forschung am Leibniz-IPHT und der Universität Jena ist, die zugrundeliegenden photophysikalischen und photochemischen Prozesse zu untersuchen und daraus neue Erkenntnisse über die Mechanismen lichtinduzierter Reaktionen abzuleiten. Das Thema verbindet ihn mit seinem Vorgänger Villy Sundström und stellt auch in Zukunft einen Schwerpunkt des Journals dar. Neben der Kommunikation mit Autoren, Gutachtern und dem Verlag, sichert Dietzek als einer von vier Herausgebern die Qualität des Magazins und bestimmt dessen wissenschaftliche Ausrichtung mit.

Das Forschungsfeld der Photochemie gestaltet der 40-jährige Wissenschaftler zudem als Mitglied der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) aktiv mit. So richtete er 2016 in Jena die 25th Lecture Conference on Photochemistry mit mehr als 120 internationalen Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus. Die Mitglieder der Fachgruppe Photochemie wählten Dietzek bereits Anfang des Jahres in ihren Vorstand.

Logo Leibniz-Gemeinschaft