DE
Logo Leibniz IPHT
DE

476. JENAer Optikkolloquium - Prof. Uwe Zeitner (Fraunhofer IOF)

Herr Prof. Dr. Uwe Zeitner spricht zum Thema: "Mikro- und Nanostrukturen für Hochleistungsoptiken".

Die mikrostrukturierte Optik erlebte in den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts einen ersten Höhepunkt, als vielfältige Arbeiten zur Realisierung optischer Funktionen auf Basis beugender Strukturen durchgeführt wurden. Allerdings konnte die diffraktive Optik aus verschiedenen Gründen zum damaligen Zeitpunkt viele der in sie gesetzten Erwartungen nicht oder nur teilweise erfüllen. Substantielle Weiterentwicklungen der speziell auf optische Mikro- und Nanostrukturen angepassten Herstellungstechnologien haben in den letzten zwei Jahrzehnten jedoch dazu geführt, dass solche Optiken heute einen festen Platz in zahlreichen Anwendungen gefunden haben.
Im Vortrag werden neben den aktuellen Herstellungsmöglichkeiten für optische Nanostrukturen auf anwendungsrelevanten Flächen verschiedene Hochleistungsanwendungen diskutiert, in denen solche Elemente Schlüsselkomponenten zur Realisierung von Funktionalitäten darstellen, die mit konventionellen optischen Systemen entweder gar nicht oder nur mit enormem Aufwand umsetzbar sind. Dazu zählen Komponenten für Satellitenspektrometer, die Kompression ultrakurzer Laserpulse oder metamaterial-basierte Spiegeloptiken.

Veranstalter: Jenaer Optikkolloquium c/o OptoNet e.V.

Logo Leibniz-Gemeinschaft