EN
Logo Leibniz IPHT
EN

Forschungsabteilung Faseroptik

Die Forschungsabteilung Faseroptik ist ausgerichtet auf Fragestellungen zur Lichtführung, Lichterzeugung und Lichtsteuerung in optischen Fasern und zur Anwendung als faseroptische Lichtquellen oder als faseroptische Sensorkomponenten. Die besondere Kompetenz der Forschungsabteilung liegt damit auf den Gebieten der Modellierung, Erzeugung und Anwendung von geführtem Licht. In den drei Arbeitsgruppen Optische Fasertechnologien, Aktive Fasermodule und Passive Fasermodule bestehen langjährige Erfahrungen bei der Entwicklung von

  • optischen Spezialfasern, einschließlich mikrostrukturierten Fasern und photonischen Kristallfasern
  • passiven und aktiven Faserkomponenten und Fasermodulen, einschließlich Faserlasern und Faser-Bragg-Gitter
  • faseroptischen Sensorsystemen
  • optischen Funktionen von Nanostrukturen, zum Beispiel in Nanofasern und Nanosonden

Die Forschungsabteilung verfügt über eine umfassende technologische Ausstattung zur Herstellung von hochpräzisen optischen Fasern einschließlich speziellen Einrichtungen zur MCVD-Abscheidung unterschiedlich dotierter Gläser und hauseigenen Faserziehtürmen, die zu den modernsten Forschungsanlagen in Europa gehören. Darüber hinaus stehen vielfältige technische Möglichkeiten zur Charakterisierung, zur lokalen Strukturierung und zum Spleißen optischer Spezialfasern zur Verfügung. Das IPHT ist damit ein attraktiver Forschungspartner für alle Fragen bei der Herstellung und Anwendung moderner optischer Spezialfasern.

Logo Leibniz-Gemeinschaft

Kontakt