EN
Logo Leibniz IPHT
EN
Logo Leibniz IPHT
  • Home
  • Weitere Internationalisierung der Forschung am Leibniz-IPHT

Weitere Internationalisierung der Forschung am Leibniz-IPHT

Das Leibniz-Institut für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) und das Institut Teknologi Sepuluh Nopember (ITS) im indonesischen Surabaya beschlossen ihre wissenschaftliche Zusammenarbeit für die kommenden drei Jahre. Ziel der Kooperation ist es, durch gegenseitigen Wissenstransfer und den Austausch von Studenten und Wissenschaftlern, die Forschungs- und Ausbildungsprogramme beider Institute weiter zu internationalisieren.

Prof. Agus Muhamad Hatta und Prof. Benjamin Dietzek bei einem gemeinsamen Treffen in Bali/Indonesien. Quelle: privat

Rektorat des ITS. Quelle: ITS

Wissenschaftler-Teams aus Jena und Surabaya arbeiten zukünftig in gemeinsamen Forschungsprojekten z.B. an der Entwicklung neuer farbstoffsensibilisierter Solarzellen. Weitere Themenschwerpunkte sind die Point-of-Care Diagnose tropischer Krankheiten und die Faseroptik. Prof. Benjamin Dietzek, Koordinator des Programms am Leibniz-IPHT, betont: „Beide Institute besitzen große Expertise auf diesen Gebieten. Die Zusammenarbeit bedeutet nicht nur einen Gewinn für die Forschung. Vom bilateralen Austausch profitieren auch Studenten und Wissenschaftler.“ So erhalten die Masterstudenten der indonesischen Partnereinrichtung im Rahmen der vereinbarten Kooperation die Möglichkeit, ihre Forschungsarbeiten für ein Jahr am Leibniz-IPHT durchzuführen. Auf indonesischer Seite wird die Zusammenarbeit von Prof. Agus Muhamad Hatta am ITS koordiniert.

Weitere Informationen zum ITS finden sie hier.

Logo Leibniz-Gemeinschaft